Freitag, 9. Januar 2009

Merkwürdigkeiten

„Ich hatte nicht weniger Verstand, als mir zukam; ich war alt genug, zu wissen, daß ein Versuch gemacht worden war, mich zu bestechen, und jung genug, das Erlebnis angenehm zu finden.“

Evelyn Waugh, „Wiedersehen mit Brideshead“

Es gibt zweifelsohne Sätze von größerer Bedeutungsschwere in diesem Buch. Dieser fiel mir nur gerade als einer der ersten auf. Unglücklicherweise hatte ich heute einer Kinoleiterin versprochen, ihr diesen Roman auszuleihen, nachdem ich die Neuverfilmung von „Brideshead Revisited“ zu besuchen verschmäht hatte.

Als ich noch einmal in dem Buch zu lesen begann, die Faszination ist nach so vielen Jahren ungebrochen, eine schmerzende Vertrautheit, die, so merkwürdig sie ist, mit kaum etwas verglichen werden kann.

Wo wir eben bei Merkwürdigkeiten sind. Da das Terrassenfenster meines Arbeitszimmers direkt in den gerade leider sehr winterlichen Garten geht: Offensichtlich war ein junger Mann von seinem weiblichen Gegenpart zu der Heldentat ermuntert worden, an nächtlich erleuchtete Gartenfenster zu klopfen.

Da freut man sich doch, daß man auch noch nach 1 Uhr nachts halbwegs seine Contenance zu wahren weiß. Als ich jedenfalls darauf unverzüglich, wenn auch wortlos, nach draußen ging, um den Vorgang genauer in Augenschein zu nehmen, sah ich ihn durch den Schnee davonstapfen, aus der Ferne bejubelt von ebenderselbigen Person mit den Worten: „Du bist so niedlich“. Wir wollen hoffen, daß es allen Beteiligten etwas gebracht hat. Amüsant.

Kommentare:

Ryan hat gesagt…

Ich bin war Sie ein Buch lesend oder einen Film und jemand zu klopfen auf das Fenster aufpassend ein wenig konfus, das Hilfe benötigte. It' s, das eine Weile und mein Deutsches gewesen wird, ist ein bisschen schlecht. Haben Sie ein gutes Wochenende mein Freund!

MartininBroda hat gesagt…

Mein Englisch ist mit Sicherheit schlechter. In der Tat fand es jemand unterhaltsam, mich nach 1 Uhr nachts beim Lesen zu beobachten und dann fröhlich an die Scheibe zu klopfen, um darauf fortzulaufen, wohl eine Art "Mutprobe" gegenüber seiner Freundin. Die Situation war etwas seltsam, hauptsächlich erheiternd.
Ich wünsche ebenso ein gutes Wochenende. Und vielen Dank für den Besuch auf meinem einfallslosen Blog.