Samstag, 10. Oktober 2009

Müder Sonnabend



Daß ich letzte Nacht über meinen Bemerkungen zu C. D. Friedrich eingeschlafen bin, hat immerhin dazu geführt, daß ich heute früh dem Sonnenaufgang noch kurz meine Kamera entgegenhalten konnte. Das oben ist eines der Ergebnisse, nicht ohne Grund sind an diesem Ort eher Sonnenuntergänge zu finden.

Bisher hatte ich das ja aus guten Gründen vermieden, aber gestern sagte mir ein geschätzter Jemand, der diese leicht gehobenen täglichen Wasserstandsmeldungen liest, ich will ihn nicht mit Namensnennung diskreditieren, ihm habe das Stück Poesie gefallen, das ich ausnahmsweise hier kürzlich gebracht hatte, zur Strafe gibt es gleich noch etwas kryptische Herbstdichtung dazu, aber dann ist es auch genug.

Dafür findet sich am Ende zur Entschädigung noch ein sehr schönes Bild von einer Dame, die in der Nähe der Niagarafälle wohnt, der Herbst dort scheint wirklich um einiges aufregender zu sein als bei uns. Ihre freundlichen Bemerkungen zu dem, was an dieser Stelle üblicherweise zu finden ist, habe ich erst einmal damit vergolten, daß ich aus ihr einen Herrn machte, ich hatte schlicht ein „e“ übersehen, ich bin einfach zu nachlässig. Also, kurz tapfer sein und dann kommt die Belohnung.


Huldigung des Herbstes

Gepriesen sei
das Insichgekehrt-Sein des Novembernebels,
der kalte Glanz des Reichs,

schwerhin gefaltet fällt der Mantel der Landschaft,
rauchig fließen die Gefilde.

Das Gras sagte seine Meinung dem Regen
von der Traurigkeit des Körpers,
ein Geheimnis, das keine Deutung finden mag.

Es schützen tausend Legionen Engel
die Herrschaft des Herbstes.

Über den kahlen Ästen ruht
der haltlose Thron des Schweigens rein.

Kommentare:

MartininBroda hat gesagt…

Tired Saturday

That I fell asleep last night about my comments to Caspar David Friedrich had at least led to the sunrise this morning, so I could aim my camera in this direction. The above picture is one of the results, not without reason at this place rather sunsets are to see.

For good reasons I had avoided this, but yesterday an appreciated person who reads this remarks, slightly more interesting than a water level report, told me, I do not want to debase him with calling his name, he liked the piece of poetry that I had presented here recently, as one more exception in punishment of this here comes some cryptic fall poetry, but then it will have an end.

To compensate this you will see at the end of this post a very beautiful picture from a lady who lives near the Niagara Falls, autumn seems there really to be more exciting than ours. Her kind remarks about what is usually to find at this place I had repaid first with the fact that I turned her into a gentleman, I simply overlooked an “e”, I'm just too sloppy. So be brave, at the end comes the reward.

Mr. Urs hat gesagt…

Das sollte doch auch Leute überzeugen, die dem Herbst eher ablehnend gegenüberstehen.

MartininBroda hat gesagt…

In der Farbvariante ist es auch ganz nett, dagegen war es heute ja eher gruselgrau.