Mittwoch, 7. Oktober 2009

Varia



Si tienes un hondo penar, piensa en mí;
si tienes ganas de llorar, piensa en mí.
Ya ves que venero tu imagen divina,
tu párvula boca que siendo tan niña
me enseñó a pecar.

Piensa en mí cuando sufras,
cuando llores también piensa en mí,
cuando quieras quitarme la vida,
no la quiero, para nada,
para nada me sirve sín tí.

Piensa en mí cuando sufras,
cuando llores, también piensa en mí,
cuando quieras quitarme la vida,
no la quiero, para nada,
para nada me sirve sin tí.

~~~~

Wenn du schweren Kummer hast, denk an mich
wenn du das Begehren hast zu weinen, denk an mich.
Du siehst, dass ich dein göttliches Bild anbete.
Dein kindlicher Mund, der so klein ist,
hat mich gelehrt zu sündigen

Denk an mich, wenn leidest,
wenn du weinst, auch dann denk an mich,
wenn du mir das Leben nehmen willst,
ich will es nicht, nichts,
nichts nützt es mir ohne dich.

Denk an mich, wenn leidest,
wenn du weinst, auch dann denk an mich,
wenn du mir das Leben nehmen willst,
ich will es nicht, nichts,
nichts nützt es mir ohne dich.

Ich wollte heute eigentlich wieder etwas über C. D. Friedrich schreiben, aber das wird wohl bis morgen warten müssen. Darum wird das jetzt ein etwas durcheinander gewürfelter Bauchladen.

Erst einmal will ich erklären, warum es schon wieder eine Interpretation von „Piensa en mi“ von Chavela Vargas gibt und woher diese Übersetzung stammt. Sie stammt von Urs, für Näheres sehe man bitte in die Kommentare des gestrigen Posts, und ich fand das so, ich glaube, hier muß im Deutschen noch ein Wort erfunden werden, irgend etwas zwischen rührend, schön, freundlich, angenehm, dankenswert. Ich habe mich schlicht sehr gefreut darüber, und darum mußte ich es noch einmal bringen. Vom Musikalischen her wäre die gestrige Variante sicher vorzuziehen gewesen, aber ich finde, die Sängerin wirkt in diesem Video so angenehm lebendig.

Das ist hier anders:



Jetzt habe ich mich doch fast in meinen eigenen Bildern verloren. Warum? Vor gar nicht langer Zeit brachte ich dieses Stück schon einmal und da heute Edgar Allan Poe gestorben ist, genauer am 7. Oktober 1849, erinnerte ich mich daran, wollte kurz auf meinen älteren Beitrag verweisen und …



Übrigens haben wir gerade ein leichtes Gewitter, seltsam im Oktober.

Kommentare:

Mr. Urs hat gesagt…

Ich habe gerade gemerkt, dass es zum Original von Agustín Lara einen kleinen Unterschied gibt:

Piensa en mí cuando beses,
cuando llores...

Denk an mich, wenn küsst,
wenn du weinst...

Was mag wohl dieser kleine Unterschied zwischen den Versionen von Agustín Lara und Chavela Vargas bedeuten?

MartininBroda hat gesagt…

Varia - translation

Actually, I wanted today to write something about C. D. Friedrich again, but this will have to wait until tomorrow. So this is now a bit a confused motley hawker's tray.

First I will explain why there is an interpretation of "Piensa en mi" by Chavela Vargas again and what’s the origin of this translation? It was written by Urs, for details please see at the comments of yesterday's post, and this was to me so, I think there must be invented a new word in German, anything from touching, beautiful, friendly, pleasant, worth to be thankful. I was simply delighted about it, so I had to put it here again. From the musical view the version yesterday would certainly have been preferable, but I think the singer seems so vivid in this video.

And here is something completely different:

Well I've almost lost myself in my own pictures. Why? Not so long ago I presented this piece (http://martininbroda.blogspot.com/2009/07/gespenstischer-sonnabend.html), and since Edgar Allan Poe died today, more exactly on October 7th 1849, I remembered it and wanted to refer briefly to my earlier post and...

By the way, we just have a light thunderstorm, strangely in October.

Lars hat gesagt…

Mr Urs hat da Recht,
"piensa en mí cuando beses" ist schöner als "cuando sufras" no quiero sufrir, quiero besar;)