Samstag, 24. Dezember 2016

Gesegnete Weihnachten!


Kommentare:

Rosabella hat gesagt…

es ist eines der Fensterbilder Ihrer Frau Mutter, nicht wahr? wie schön, dass Sie es uns an Weihnachten kredenzen, lieber Martin! ich hoffe, das Fest lässt sich für Sie einigermaßen "ertragen" ... vielleicht hatten Sie einen Auftritt mit Ihrem Chor? froh wird Weihnachten für Sie fürwahr nicht sein, deshalb wäre es paradox, es Ihnen zu wünschen ... stattdessen lasse ich Ihnen herzliche Grüße da und begleite Sie in Gedanken ein Stückchen Ihres Weges ... ja, wie wäre es mit einem Spaziergang in den nahegelegenen Park zu Luise?

MartininBroda hat gesagt…

In der Tat, Weihnachten war zu ertragen. Ich habe auch die meiste Dekoration unterlassen, diese Kulisse hätte zu schnell zu einem seelischen "Eigentor" geführt. Die Freundin meines Bruders hatte mich zu ihnen eingeladen, sie leben bei Berlin, und ich bin dem gefolgt.
Sie haben fast recht. Es ist jedenfalls von meiner Frau Mutter. Ein Scherenschnitt, den ich im Moment nicht wiederfinden kann, vielleicht hatten wir ihn verschenkt.
Danke, daß Sie an mich gedacht hatten, und auch von hier noch einmal Ihnen alles Gute.