Mittwoch, 17. Juli 2013

Umzug / Moving

poorly translated

Unglücklicherweise gestaltet sich ein Umzug (was übrigens zieht da eigentlich tatsächlich um, nebenbei gefragt, und versinkt nicht einfach ins Ungeschehene) weitaus umständlicher als der unseres kleinen Gerätehauses, aber der Gedanke hat schon Elemente der Versuchung an sich. Man nimmt seine ganze (materielle) Existenz an den Haken eines Krans und ist auf einmal an der westirischen Küste oder in Island, auf Rügen, einem neuen Mars oder in der Vergangenheit... Merkwürdige Streiche, die der Verstand einem mitunter so spielt. Ich schreibe diesen Beitrag übrigens in einem fast leeren Haus, habe keine Wörterbücher mehr zur Hand, die Mücken fallen lästig, ich schaue in den übriggebliebenen Garten und versuche, mir Erwartungen einzureden, nun ja.


Unfortunately, a move (what by the way moves there actually, and isn’t simply sinking down to the things which never were) is far more complicated than that of our small garden house, but the thought has elements of temptation on it. One takes all his (material) existence on a hook of a crane and at once he is on the west coast of Ireland or Iceland, at Rügen, a new Mars or in the past... Strange pranks is sometimes our mind doing to us. I write this post in an almost empty house, have no dictionaries at hand, the annoying mosquitoes are, well annoying (it’s there nature), and I’m looking at the leftover garden trying to convince myself to have expectations, well.


Kommentare:

Walter A. Aue hat gesagt…

Good luck!

naturgesetz hat gesagt…

Does this mean that the shed is moving to the palace with you?

If so: Nice!

Anonym hat gesagt…

So lernen wir denn immer erst, was Heimat bedeutet, in den Tagen,wo wir ohne Heimat sind. Ich hoffe es hat alles geklappt. T.R.

DirkNB hat gesagt…

Da bleibt zu hoffen, dass der Umzug keinen langfristigen Einfluss auf die sonntäglichen Speisenbilder hat. Ich würde sie (nicht nur sie) doch sehr vermissen. Sicher habe ich sie nicht jedes Mal kommentiert, aber mit Freude angesehen und den beiliegenden Text gelesen. ;-)

Viel Erfolg beim Umzug. Ich weiß nicht, wer es mal gesagt hat, aber es heißt ja: Dreimal umziehen ist wie einmal abbrennen ...

In diesem Sinne.

MartininBroda hat gesagt…

@Prof Aue Vielen Dank, ich glaube es hat funktioniert (nur diese lange Unterbrechung, die war so nicht geplant).

MartininBroda hat gesagt…

@naturgesetz The shed was moving with us, indeed :)

MartininBroda hat gesagt…

@TR Zum Glück haben wir ja inzwischen längst telefoniert, aber ich wollte doch anzeigen, daß ich den Kommentar nicht überlesen hatte.
Das mit der Heimat ist ein besonderes und kompliziertes Ding, da müßte ich mir einmal gesammelter ein paar Gedanken machen. Sucht einen der Ort, trägt man seine Heimat innerlich in sich etc. etc.

MartininBroda hat gesagt…

@DirkNB Nun für den nächsten Sonntag habe ich mir das Essen auf Rädern schon mal verbeten, die Küche ist ausgepackt, der Herd funktioniert so halb; wir werden also sehen.
Das mit der Freude freut mich natürlich, da müssen wir dann also ebenfalls sehen. :)