Sonntag, 20. Januar 2013

Über Anrufbeantworter



Über Jahre hatte ich dieses Stück altgriechischer Musik, eine Hymne an die Muse aus dem 2. nachchristlichen Jahrhundert (wenn es denn je so geklungen hat, unser Wissen über antike Musik ist noch armseliger als das über antike Malerei, was für eine Verschwendung; wir schwimmen auf dem Treibholz des Übriggebliebenen) als “Barriere“ auf meinem Anrufbeantworter. Alle haben es gehaßt, außer mir. Ich bin heute Nacht zufällig darüber gestolpert. Nun ja, das Leben eben.

Kommentare:

Walter A. Aue hat gesagt…

"Ich bin heute Nacht zufällig darüber gestolpert. Nun ja, das Leben eben."

Stolpern wir nicht immer ueber das Leben?

(Ja, ja, ich weiss schon, es war ganz anders gemeint. Trotzdem...)

naturgesetz hat gesagt…

I'm guessing at what the two sentences Prof. Aue quoted can actually mean. I sense discouragement. You hope to share something interesting with people, and they won't give themselves a chance to appreciate it.

It's one of the frustrations this life has to offer.

If a bit of facetiousness would cheer you up, I'll say a.) if they don't want to hear it, they don't have to call, and, b.) at least they know they've dialed the right number when they hear it.

MartininBroda hat gesagt…

@naturgesetz Oh just the opposite (language is made for misunderstanding I guess). It was rather retrospective, peaceful. You find something that you had forgotten about, nearly, and you look at the past like a painting that deserves more attention, maybe. But nevertheless your thoughts are well appreciated of course.

MartininBroda hat gesagt…

@Prof. Aue Es drängt sich jetzt natürlich der Kalauer auf, "hinfallen ist keine Schande, nur liegenbleiben", aber es war natürlich "gehobener" gemeint.
Ja, wir stolpern immer über das Leben, aus Unachtsamkeit, aus Überrascht-Sein, aus Freude; weil es uns Knüppel vor die Füße wirft; weil es so ist, wie es nun einmal ist, eine sehr vorübergehende Geschichte zumal. In der Tat, man könnte einen ganzen Roman auf diesen einen Satz bauen und käme an kein Ende.