Freitag, 24. Oktober 2014

Familiäres





Weniges ist mehr einschläfernd als fremde Familienalben. Dies ist gerade sozusagen ein Ausschnitt aus einem solchen. Aber da mein armer Blog doch letztens reichlich verlottert ist, dachte ich mir, ein paar Bilder, die allenfalls die Betroffenen anschauen werden, tun niemandem wirklich weh, vermutlich.

Ich hatte übrigens, nach gefühlt 120 Jahren, wieder einmal versucht, einen Kuchen zu backen, er sah auch soweit ganz nett aus bzw. sieht, aber der Autor des Rezeptes muß eine unstillbare Gier auf Zucker haben, denn er war ungenießbar (der Kuchen), sage ich. Und da meine noch einer, die Lektüre von englischen Landhaus-Stil Heften könne nichts Übles anrichten. Doch, kann es.

Ansonsten sieht man einen Ausschnitt aus besagtem Tag. Die Bilder sind wirklich sehr nebenbei gemacht, hier jedenfalls wurde gerade, abgesehen vom Konsumieren von Kohlenhydraten, vom Zentrum des Ereignisses, sprich: Frau Mutter, einiges an Geschichten erzählt, die sicherlich alle mindestens wahr sind und ihr jedenfalls erkennbar gefallen haben




nachgetragen am 26. Oktober

Kommentare:

DirkNB hat gesagt…

Beim 2. Bild dachte ich mir: 'Och, schade, nur 4 Gäste.', fühlte ich mich doch an eine Deiner Thesen erinnert, dass bei Geburtstagen in M-V immer eine Torte pro Gast gerechnet wird. Wer etwas tiefer hier im Blog stöbert, könnte sie noch finden. ;-) Aber die anderen Bilder zeigten dann doch, dass mehr los war. ;-)

MartininBroda hat gesagt…

Ja, ja, und das Ideal wurde durchaus auch wieder angestrebt, doch waren es dann am Ende nur in den Zehnern Gäste und nicht in den Zwanzigern.

Auch die Freunde und Bekannten meiner Frau Mutter müssen der Zeit Tribut zollen (was sie aber eher für eine billige Ausrede hält).

Dafür waren die mitgebrachten Kuchen und vor allem Torten (O.Ton - am Telephon) - "Ein Gedicht!!!" (und da muß man sich jetzt sehr viel Ekstase, woher auch immer, dazu denken).

Glücklich und schließlich konnte sogar noch das altbekannte Ritual des "Ihr-müßt-auch-unbedingt-noch-was-Mitnehmen" reichlich abgefeiert werden.

DirkNB hat gesagt…

Da grübel ich doch mal nach, wann es mich das nächste mal erwischt. Auf den ersten Blick sehe ich "nur" einen Termin Ende November ... ;-) Dann habe ich es auch mal wieder leibhaftig.