Sonntag, 4. Juli 2010

Sonntag &



Es ist so eine Art kurioser Tradition geworden, daß ich Bilder vom Sonntagsessen veröffentliche, zuerst an einem anderen Ort, aber jetzt auch hier (ich fand das zunächst zu banal). Falls jemand etwas darüber wissen will, es handelt sich um Hähnchenbrust im Speckmantel, über Nacht eingelegt in Bier mit Rosmarin, scharf angebraten und dann in einer Auflaufform mit Salbei und Thymian zu Ende gegart (in einer mit Weißwein abgelöschten Soße aus Zwiebeln und Sahne).

Ich denke, ich werde noch ein paar liegengebliebene Posts aus den letzten Tagen zu Ende bringen. Einen angenehmen Sonntag, lieber Leser.

Kommentare:

Homo austriacus hat gesagt…

Also die Hendlbrueste haette ich nicht erraten. Mir kamen sie vom Bild her erst so wie gefuellte Squids (Tintenfische, Calamari?) vor. Aber da haette wieder die Sauce (Tunke?) nicht so dazugepaszt. Auch Kalbsvoegerln (Wadschinken?) habe ich mir ueberlegt. Aber dann sah ich so etwas wie Zwirn... Wie der Oesterreicher sagt, "Himmel, A.... und Zwirn, der Mensch, der kann sich irrn!"

Ich hoffe, es hat dem "Hendlfriedhof" (oesterr. fuer Bauch des Feinschmeckers) gut getan!

Mr. Urs hat gesagt…

Wenn Du so weiter machst, laden wir uns noch zum Essen ein.

MartininBroda hat gesagt…

@Homo austriacus Danke für den launigen Kommentar, ja das ging diesmal ganz in Ordnung :-)

@Urs Na ja, diese Gegend ist auch nicht weiter als Indien, also warum nicht, aber den Wein müßtet ihr mitbringen :-)