Mittwoch, 4. Mai 2011

Spaziergang



„Sic transit gloria mundi“. Oder mit Worten des Hebräerbriefs: „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir“. So ein Garten ist doch auch immer wieder ein schöner Spiegel der Vergänglichkeit, wenn es denn ein schöner Garten ist, und wir werden von ihm daran erinnert, daß alle Dinge so vergänglich sind wie letztlich wir selbst. Noch eben erfreuten uns die Tulpen, und sehen jetzt bereits so aus.


Die Zeit der Frühlingsblumen geht also zu Ende, dabei hatten wir gerade noch die Gefahr von Nachtfrösten, und es stand zu fürchten, daß die Blüten der Apfelbäume erfrieren würden, wie nicht selten geschehen in der Vergangenheit. Diesmal aber nicht, wie an diesem Zweig des Cox Orange zu sehen.


Auch der Holzapfelbaum erfreut uns wieder mit seinen Blüten.



So wie der Flieder.


Meine 5 Töpfe mit Amaryllis machen derzeit einen vielversprechenden Eindruck. Die anderen 4 sehen ähnlich aus. Kurioserweise geben diese Blumen von sich aus zu verstehen, wann sie ihre Ruhephase für beendet halten, und dann müssen sie halt unter der Treppe hervorgeholt werden.


Ich dachte, da ich gerade wegen der ausbleibenden Beiträge gescholten wurde, ich bringe zwischendurch diesen kurzen Gartenspaziergang, zumal ich gerade an Schwererem herumkaue. Ein Garten neigt eher dazu, friedvolle Gemütsregungen zu erzeugen und so ist die Gesamtstimmung dieses Orts wieder etwas gewahrt. Und damit beenden wir denn diesen kleinen Gartenpost, während ich noch über der Frage nachsinne: Vergeht mit den Dingen eigentlich auch die Schönheit der Dinge oder bleibt diese in irgendeiner unbegreiflichen Form in der Ewigkeit aufgehoben und bewahrt?


Kommentare:

naturgesetz hat gesagt…

All flowers last only for a time, but I think tulips must be among the shortest lived — it's almost disappointing how quickly they go.

Interesting question at the end. I've heard it said that nting beatiful is lost, meaning that it somehow is eternally part of God. I'm not sure exactly how that works, but if God is absolute beauty, then beautiful things are somehow reflections of that absolute beauty.


word verification: finer

MartininBroda hat gesagt…

Just my thoughts John :)