Sonntag, 26. September 2010

Sonntag &

roughly translated

Ein wenig habe ich mich mit diesen Sonntags-Essens-Bildern zum Gefangenen meiner selbst gemacht, aber sei es drum. Man kann sie ja auch als eine Art Lebenszeichen gelten lassen. Inzwischen sind wir bekanntlich im kalendarischen Herbst, auch wenn die letzten Wochen sich schon sehr nach demselben anfühlten und ich fürchtete gestern noch, daß wir heute nicht würden auf der Terrasse sitzen können, nun, es war zwar meist wolkenverhangen, aber eher warm, also ging es noch ein weiteres Mal. Eine Bekannte brachte mich auf die Idee, das Schweinefilet mit einem Speckmantel anzubraten bzw. dann zu schmoren, daneben darf man noch Blumenkohl und Hefeklöße entdecken. Ich hoffe, meine Leser sind geduldig und sehen mir die Lücken nach, die hier in letzter Zeit immer wieder entstanden sind.


I made myself with these Sunday dinner images a bit of a Prisoner of my own, but so be it. You can even consider them as a sign of life. We are in autumn now as we all know, although the last few weeks have felt very much like it, and I feared yesterday that we wouldn’t be able today to sit on the terrace, well, it was indeed mostly cloudy, but rather warm, so we could sit there one more time. A friend gave me the idea to roast and then to cook the fillet of pork with bacon, and you may discover cauliflower and yeast dumplings too. I hope my readers are patient and forgive me the blogging-gaps that were here in recent times.

Kommentare:

naturgesetz hat gesagt…

Sometimes I think of putting bacon on or around something I'm cooking. But usually it's meat, which I also want to brown, and I'm not sure how to brown the meat first, then add the bacon and cook it thoroughly without overcooking the main piece of meat. It's a problem of timing. Bacon can certainly add an interesting element to the flavor a of dish.

I guess I just need to experiment until I get it right.

MartininBroda hat gesagt…

The idea was to put the bacon around the meat and then to sear it, it's working, but you're right, it's all about timing. Hope you have / had a good Sunday Joe. Read your last posts, just didn't know what to comment.

Rosabella hat gesagt…

... und die wunderbaren Rosen am "Schweriner Burggarten" wirken auf dem Tisch alleine schon wie ein Stilleben ... danke für den Appetitanreger, ich denke, ich werde mich nun meinem "Abendbrot" zuwenden ... herzliche Sonntagsgrüße!

Anonym hat gesagt…

Lieber Martin,

auf meinem Sonntagsspaziergang musste ich denken: "was der Herr Broda heute wohl isst?"
Lass das ein kliener Trost für Ihre Mühe sein: es gibt "Anonymen" die ihre Sonntagsessensfotos immer anschauen!
liebe Grüße aus Südwestfalen.

MartininBroda hat gesagt…

Ich mußte so sehr schmunzeln, daß ich sofort reagieren wollte, (übrigens bekomme ich gerade furchtbar viele Spam-Kommentare unter Anonym, ich hoffe, mein Ignorieren hat keinen Falschen getroffen), nun, nur zur Erklärung, die vermutlich gar nicht nötig ist, dieses "Broda" ist ein beschaulicher Ortsteil dieser, nennen wir es der Einfachheit halber Stadt, und mein Familienname ist Wisser, wie Bescheid-Wissen (was für eine anmaßende Übertreibung), aber Martin ist in Ordnung. Ich freue mich, wenn es gefällt. Das ist der eigentliche Zweck dieses Blogs, ein angenehmer Ort zu sein.

The Kid In The Front Row hat gesagt…

So when are you inviting me for dinner? I look forward to it! :D