Donnerstag, 26. August 2010

Für Dzyan

Roughly translated

The Outsiders: Nothing Gold Can Stay
hier gefunden

Ich habe kürzlich ein leichtfertiges Versprechen abgeben, Dzyan, ein Psychologe aus Mexico-Stadt wird heute 26. Und da ich ihn sehr schätze und mag, sagte ich zu ihm vor ein paar Tagen, dann müsse ich ihm wohl einen Geburtstags-Post schreiben. Ich habe ihn über seinen Blog bi-night.blogspot.com kennengelernt, zunächst war dies einer unter vielen Blogs für mich. Dzyan ist mir dann an verschiedenen Stellen immer wieder aufgefallen. Nun hat mein Lesen anderer Blogs derzeit stark nachgelassen, aber bei ihm habe ich weiter regelmäßig vorbeigeschaut, inzwischen weiß ich zu meiner Überraschung, daß die Wertschätzung wohl wechselseitig ist.

Dzyan hat die ausgeprägte Fähigkeit zu einem dramatischen Gefühlsleben, kümmert sich aber auch sehr um andere, er hat überhaupt eine starke Neigung zum Philanthropischen, was ihm materiell nicht unbedingt Vorteile einbringt. Jedoch, als ich mich also hinsetzte, um etwas über ihn zu schreiben, merkte ich zu meinem Schrecken, wie wenig ich über ihn weiß, ich meine damit keine persönlichen Umstände, die würde ich hier sowieso nicht ausbreiten, sondern, welche Bücher liest er, welche Musik hört er, Dinge dieser Art. Meine Sympathie entpuppte sich also als nicht frei von Oberflächlichkeit. Und ich mußte das also wenigstens etwas nachholen, zumal ich ja einen Geburtstagspost schreiben wollte.

Jetzt weiß ich also, daß er Alice im Wunderland mag und eine kanadische Sängerin namens Leslie Feist, von der ich ebenfalls etwas besitze. Tatsächlich erwiesen unsere Vorlieben sich vielem als durchaus verwandt, was ja durchaus nicht unerfreulich ist. Und darum wollen wir mit ein paar Zitaten aus besagtem Buch enden und einem Stück von Feist enden.

Alles Gute zum Geburtstag Dzyan, tut mir leid daß dieser Post in Wirklichkeit erst mit einem Tag Verspätung fertig wurde.



„Ich weiß, wer ich war, als ich heute Morgen aufstand, aber ich glaube, seitdem habe ich ein paar Mal verwandelt.“

„Aber ich mag nicht zu verrückten Leuten gehen“, bemerkte Alice.
„Oh, das kannst du nicht ändern“, sagte die Katze, „wir sind alle verrückt hier. Ich bin verrückt. Du bist verrückt.“
„Woher weißt du, daß ich verrückt bin?“ fragte Alice.
„Du mußt es sein“, antwortete die Katze, „sonst wärest du nicht hier.“

„Es zu versuchen, hätte keinen Sinn“, erwiderte sie. Unmögliches kann man nicht glauben.“
„Ich möchte behaupten, daß du darin nicht viel Übung hast“, antwortete die Königin. „Als in deinem Alter war, hab ich täglich eine halbe Stunde lang zu glauben versucht. Und manchmal hab ich’s geschafft, noch vor dem Frühstück mindestens sechs unmögliche Dinge zu glauben."


Feist, "Intuition", Album: The Reminder
hier gefunden

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Recently I made a thoughtless promise, Dzyan, a psychologist from Mexico City has his 26th birthday today. And since I appreciate and like him highly I said a few days ago, I would probably write a birthday post for him. I got to know him through his blog http://bi-night.blogspot.com, first it was one of many blogs for me. I saw Dzyan then often at various occasions on the web. Well my reading of other blogs has currently declined considerably, but at his place I still stopped by on a regular basis, meanwhile I know (to my surprise), the appreciation is probably mutual.

Dzyan has the distinct ability for a dramatic sense of life, but also cares strongly about others, in general he has a noticeable inclination to philanthropy, which brings him not necessarily material advantages. However, when I sat down then, to write something about him, I realized to my horror, how little I know about him, I mean no personal details which I would not spread here anyway, but what books he reads, what music he hears, things like that. Thus it turned out my sympathy was not free of superficiality. And I had to catch up so at least a bit, especially as I wanted to write a birthday post.

Now I know e.g. that he likes Alice in Wonderland and a Canadian singer named Leslie Feist I also own some music from. In fact, our preferences were often proved to be quite akin, what is indeed not at all unpleasant. Therefore we want to end with a few quotes from the mentioned book and a piece from Feist.

Happy Birthday Dzyan, I'm sorry that this post in reality is a belated one, finished a day late.

“I--I hardly know, sir, just at present--at least I know who I WAS when I got up this morning, but I think I must have been changed several times since then.”

“'But I don't want to go among mad people,' Alice remarked.
'Oh, you can't help that,' said the Cat: 'we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
'How do you know I'm mad?' said Alice.
'You must be,' said the Cat, 'or you wouldn't have come here.'”

“Alice laughed. 'There's no use trying,' she said: 'one CAN'T believe impossible things.'
'I daresay you haven't had much practice,' said the Queen. 'When I was your age, I always did it for half-an-hour a day. Why, sometimes I've believed as many as six impossible things before breakfast…’”

Kommentare:

Dzyan hat gesagt…

Thank you Martin, it is the loveliest post anyone has made for me.

I will admit that when you met me I had the keenest sense for drama, but I´d like to think I´ve grown a little since then... perhaps not, but I´m getting there.

Alice in wonderland has the best quotes I´ve ever seen and Feist is surely one of my most favorite singers, you know I´m always available to you if you want to get to know me better, there aren´t many people I would like most to sit and chat than with you.

I appreciate this post and feel nothing but gratitude and kind feelings toward you, thank you so much.

Love
Dzyan

Crindoro hat gesagt…

And you wanted me to befriend a mexican bisexual "man"? I thought you knew me better =(

MartininBroda hat gesagt…

@Dzyan I'm glad you liked this post.

@Crindoro I never wanted you to be befriended, because these are your decisions, but I never put people in boxes, at least I try.

Crindoro hat gesagt…

but I always put "people" in boxes