Sonntag, 9. Januar 2011

Sonntag &

very roughly translated

Ich brauche wohl noch ein paar Minuten, um den Beitrag von gestern fertigzuschreiben, also ziehen wir dies doch besser vor, bevor jemand etwa etwas vermissen sollte: Man sieht ein Lachs-Sahne-Gratin. Die erste Einstellung am Photoapparat war wohl nicht so passend, daher dieser merkwürdige Eindruck beim ersten Bild, dafür sind die nächsten besser. Wie gesagt, (offensichtlich zu viele) Lachs-Stücke wurden da im Ofen gebacken, ich habe der Fertigsauce (ich gestehe! Asche aufs Haupt) noch frischen Dill und Thymian beigefügt. Mit dem Gemüse ist es um diese Jahreszeit ja immer etwas heikel, der Blumenkohl war offiziell frisch, aber im Kühlhaus hatte er wohl ein wenig an Charakter verloren. Der Spargel war, dafür daß er tiefgefroren daherkam, durchaus eßbar. Aber es gibt schon einen Grund dafür, warum man Gemüse eigentlich nur in der entsprechenden Saison essen sollte, allerdings: Wer mag ewig Sauerkraut und eingelegte Gurken, bloß weil gerade Winter ist.




I probably need a few more minutes to finish the post from yesterday, so we better look at this first before someone should think he missed something: You see a salmon and cream gratin. The first setting on the camera was probably not so appropriate, therefore this strange impression on the first picture, the next ones are better. As I said, (obviously too many) salmon pieces were baked in the oven, I added to the finished sauce (I admit! ashes on head) some fresh dill and thyme. It’s always tricky with vegetables this time of the year, the cauliflower was officially fresh, but in cold store had probably lost a bit of character. The asparagus was, when you consider it came along frozen, perfectly edible. But there's a reason why you really should eat vegetables only in the appropriate season, however: Who wants to eat sauerkraut and pickles every time, just because it’s winter.

Nachtrag:

Ein freundlicher Mensch fand das erste Bild zurecht wohl etwas zu gruselig und hat es daher verbessert. Danke Frank :-)

Kommentare:

Rosabella hat gesagt…

lieber Martin, da mir gerade das Wasser im Munde zusammenläuft, weiß ich auch, wohin mich mein Weg jetzt führen wird ... nämlich zum Abendbrottisch :-) zwar gibt es weder Spargel noch Lachs, dafür Käse und Schwarzbrot ... und sicherlich das eine oder andere Glas Rotwein, der, wie ich finde, einfach dazugehört ... danke für diesen sonntäglichen Appetitanreger ... in diesem Sinne: "hungrige" Abendgrüße von der Rosabella

naturgesetz hat gesagt…

I find it interesting that only frozen and long-refrigerated vegetables are available. Our supermarkets generally have a supply of many kinds of fresh vegetables all year. Obviously at times they have to be imported from Central America or the Southern Hemisphere. Do your markets not import vegetables from other climes, or do you choose to eat only locally grown foods?

DirkNB hat gesagt…

Wer sagt denn, dass es zur Zeit nur Sauerkraut und Gurken geben muss, wenn man sich an Saisongemüse hält. Der Weiß-/Rotkohl als solches hat ja auch Saison, ebenso wie die Wruke/Steckrübe/Kohlrübe. Chicorée hat doch eigentlich immer Saison, ist doch das Sonnenlicht für ihn auch eher "Gift".
Spargel (tiefgekühlt = einzige akzeptable Alternative zu frisch) mit Lachs ist natürlich lecker. In der letzten Zeit habe ich einige Lachs-(Blatt-)Spinat-Variationen gegessen, die auch nicht schlecht waren. Der Blattspinat war natürlich auch TK-Ware. In zwei Fällen gabs mit den gleichen Grundzutaten zwei unterschiedliche Endprodukte. Einmal gedünsteter Lachs mit Blattspinat und einem Klecks locker-luftig-leichter holländischer Soße mit ein paar Salzkartoffeln, beim anderen mal der Lachs eher mundgerecht mit Spinat und Kartoffelscheiben in einer Auflaufform, mit besagter Soße übergossen und dann als Auflauf zubereitet, schön gratiniert von oben. Mmmmh.

MartininBroda hat gesagt…

@DirkNB Naja, abgesehen davon, daß beide erst einmal Rot aussehen, Rotkohl und Lachs? Hm. Aber ich habe das schon verstanden und mir den Kommentar als Merkzettel für den nächsten Einkauf aufbewahrt. Ich bin oft so vergeßlich und dann fallen mir die Dinge immer erst ein, wenn ich sie nicht mehr brauche :-)

MartininBroda hat gesagt…

@Rosabella Ich bitte um Entschuldigung für die späte Reaktion, gestern war ich nahezu internetfrei. Hat mich natürlich gefreut, daß dieser gerade etwas vernachlässigte Blog noch igendwelche Anregungen bietet. Und jetzt ist schon wieder Abend, also die herzlichsten Abendgrüße zurück.

MartininBroda hat gesagt…

@Joe I was taught that it's not exactly so, but the vegetables of course doesn't have a sign "Hey I'm overlaid and tasteless", so I will listen to the recommendations of my friendly readers, and no I havn't decided only to choose locally food. I am a completely non-ideological person, in relation to food.