Donnerstag, 5. November 2015

5. November


Ist es nicht rührend? Denn der Blick spricht, die Gefahr ist woanders. Der Katzenblick...

Zu sagen, dies sei ein angenehmer Tag gewesen, wäre vermutlich die Unterschwindelung des Jahrhunderts. Es war wesentlich mehr. Aber ich hatte keine Ahnung davon. Es gab keine Zeichen am Himmel oder dergleichen.

Warum die Katzen? Wenig später hingen sie an der Terrassentür mit einem bodenlos empörten Gesichtsausdruck, sobald man den Kühlschrank öffnete, wie - wir laufen gleich zu einem von diesen europäischen Gerichtshöfen. Sie waren übrigens schon ziemlich satt. Im Falle, eine solche Klage ginge tatsächlich ein, das wären dann meine.

Und viel mehr wollte ich auch nicht sagen. Daß jemand, der in Wirklichkeit gar kein Englisch kann, an seinem Geburtstag (nu isses raus) Nachrichten von Leuten bekommt, die das jeden Tag sprechen müssen, ist kurios; daß das etwa 3/4 aller Nachrichten waren, leicht verstörend (ernsthaft gesprochen war es das dann auch mehr als einmal).

Ich sollte mich besser aufraffen, und meine Bekanntschaften pflegen, denn wenn ich irgendwann als Geist komme, erschrecken sie sich höchstens, wenn ich Glück habe. Die übrigen Bilder sind mir zu etwa der gleichen Zeit zufällig zugestoßen.




nachgetragen am 7. November

A translation?

Isn't it lovely? Because the view speaks - the danger is elsewhere. The cats look ...

To say, this was a pleasant day, would probably be the reason to search for another word for “understatement”. There were considerably more than just a few pleasant moments. Completely unexpected. No signs in the heavens or something like this.

Why the cat? A little later they were hanging on the patio door with a bottomless indignant expression as soon as I opened the refrigerator, like we will accuse you at one of these European courts. They have had enough already by the way. So in the case, such an action would happen actually, it will be mine.

That's all I wanted to say more or less, well, to add this. That someone, who knows in fact nearly no English (as you might see this very moment), gets messages from people on his birthday (now I said it), who have to use this language every day, that's strange; and that about 3/4 of all news, this was slightly disturbing (seriously speaking, it was then more than once).

I should better man up, and remember my neglected friends and acquaintances, because when I'll visit them as a ghost sometime, they get scared at most, if I'm lucky. I'm thankful and I will try to answer and to remember... The images are happened to me at about the same time by chance. And the car belongs to the landlord btw.


Kommentare:

DirkNB hat gesagt…

Springen ist ja nicht so meine Stärke. Das zieht sich aber irgendwie durch mein Leben. Schon im Schulsport waren sowohl Hoch- wie auch Weitsprung nicht so mein Ding. Ich habe den Absprung immer nicht richtig getroffen. Meine Stärken lagen eher im Sprint. Aber auch nur dort.

Wenn ich mal den kleinen winkenden Zaunpfahl zwischen den Zeilen richtig interpretiere, ist es an mir, herzliche Grüße zum Ehrentag hinüberzuschicken, was hiermit erledigt ist. Mögen fast alle Wünsche in Erfüllung gehen. Ein paar sollen noch übrig bleiben. Für nächstes Jahr und das Jahr darauf und das dann folgende Jahr ...

;-)

MartininBroda hat gesagt…

War da ein Pfahl irgendwo? Hm. Aber, falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte, in Bezug auf meine sportlichen Fähigkeiten: Bei unserer Nationalen Volksarmee hatte es mich versehentlich als Hilfskraft in eine Stabsstelle verschlagen (Basepohl).
Aber einmal im Halbjahr mußten alle ran, selbst ich. Beim Handgranaten-Weitwurf (scharf natürlich) wurde mir eine bewährte Kraft an die Seite gestellt, die mich herunterzog, während ich noch versonnen dem nicht sehr weit gelandeten Ding hinterhersah, kurz danach klirrte es auch schon irgendwie albern. Es war ein Graben natürlich. Und danach erst fiel mir auf, wie diese ganze Geschwader-Führung schon auf dem Bauch gelegen hatte, da hatte ich das Ding noch nicht mal angefaßt. Mein Gott, es hätte doch auch herauskullern können.

Danke!

DirkNB hat gesagt…

Ach ja ... Armee-Anekdoten. Der Verein scheint doch immer wieder ein Quell für Humor zu sein, über alle Grenzen hinweg: der brave Soldat Schwejk, der Hauptmann von Köpenick, der Martin von Basepohl ... Erlebnisse, die mir versagt geblieben sind, bin ich doch in dem Fall ein Wendeopfer. Nicht wirklich.

naturgesetz hat gesagt…

My apologies for missing the day. I hope your birthday was very happy (the spread on the table certainly looks appetizing), and that you can forgive me for for letting the reminder in my inbox get buried.

naturgesetz hat gesagt…

My apologies for missing the day. I hope your birthday was very happy (the spread on the table certainly looks appetizing), and that you can forgive me for for letting the reminder in my inbox get buried.

MartininBroda hat gesagt…

@DirkNB Ja so kann man das natürlich auch sehen, für mich ist es eigentlich eher ein Muster an Absurdität geblieben, wo man erst mal ranreichen muß.

MartininBroda hat gesagt…

@naturgesetz Thanks. The reminder in your inbox get buried. Include a grin at this point. I have certainly not a feeling for time, so I missed so many birthdays, yours included, not out of negligence. Sometimes I'm pondering about a profound message (like from Prof. Aue Canada etc.) not being aware a year passed meanwhile. So I'm really sorry and thanks again.