Sonntag, 3. Oktober 2010

Sonntag &

roughly translated

Nun ja, das Übliche also. Meine Frau Mutter hat diesen Monat Geburtstag und ich wollte daher ein neues Buletten-Rezept ausprobieren, also nichts Eindrucksvolles heute, sie durfte Ihre Senfsoße dazu beisteuern (und das Rezept, in Kürze: zu dem Gehackten (hier 1 kg) 2 eingeweichte Brötchen, 2 Eier, etwas Quark, Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskat, gehackte Kräuter, ein Teelöffel Senf & Ketchup). Ansonsten sieht man gedünstete Mohrrüben und Blumenkohl. Sollte jemand genaueres wissen wollen, weiß er ja, wie ich zu erreichen bin. Warum 1 kg, nun es war Besuch angekündigt, der erfreulicherweise nicht kam. Das Wetter war sehr angenehm heute, eher sonnig, etwas Wind, wäre schön gewesen, wenn wir das in den letzten Wochen schon so gehabt hätten. Ich weiß, dies klingt alles reichlich banal, aber für das Verstiegenes wird sich auch wieder Gelegenheit finden.


Well, then, the usual. My mother’s birthday is this month and therefore I wanted to try out a new meatballs recipe, so nothing impressive today, she was allowed to contribute her mustard sauce to it (and the recipe, in short: to the chopped meat (here 1 kg) 2 soaked bread rolls, 2 eggs, some curd, salt, pepper, fresh grated nutmeg, chopped herbs, a teaspoon of mustard and ketchup). Steamed carrots and cauliflower appear in the pictures too. If anyone would like to know more, he knows how to reach me. Why 1 kg? There was a visit announced & canceled, fortunately. It was a very pleasant day weatherwise, rather sunny, some wind, would have been nice if we had this weather in recent weeks already. I know this all sounds like plenty of trite, but we will have opportunities for trying being pompous again.

Kommentare:

Homo austriacus hat gesagt…

Thanks for the English! With its help I could figure out these German words and, I hope, translate them successfully to Austrian. For the sake of any compatriot, then, here is what I deduced:

Buletten = Faschierte Laberln
Quark = Topfen
Mohrrüben = Karotten
Blumenkohl = Karfiol

Wohl bekomms, die gemeinsame Sprache!

Mr. Urs hat gesagt…

The Swiss interpretation:

Buletten = Hacktätschli
Mohrrüben = Rüebli
Brötchen = Semmeli

Rosabella hat gesagt…

lieber Martin,
Ihr nächtlicher Kommentar irritiert ...
ich kenne nur "Kauderwelsch" ...
aber vielleicht wirkt mein Oktobersonn(en)tag-Post so auf Sie??
rätselnde Frühmorgenggrüße!

MartininBroda hat gesagt…

@ Homo austriacus & Urs Ich antworte doch lieber auf Deutsch, es heißt nicht umsonst, nichts trennt so sehr wie die vermeintlich gemeinsame Sprache, aber ich fand die Listen sehr unterhaltsam, also vielen Dank :)

MartininBroda hat gesagt…

@ Rosabella Ich hatte mich schon erschrocken, was ich da wieder für nächtlichen Unsinn kommentiert haben könnte. Denn ich habe die dumme Angewohnheit, sehr viele Tabs offenzulassen, etwa mit Blogs, wo ich noch unbedingt lesen & evtl. kommentieren müßte, und dann, wenn ich alles schließen will, springt mir das schlechte Gewissen entgegen, wobei es dieser Begriff nicht ganz trifft.

Ich war also etwas erleichtert, als ich dann den Kommentar wieder las, ich denke, die fragwürdige Passage ist: "alles Liebe, in diesem Internet-Kinderwelsch (das Wort gerade erfunden) gesagt". Nun es gibt auch noch das Rotwelsch, eine Gaunersprache, und ich wollte mich nur für diesen etwas infantil klingenden Wunsch rechtfertigen, es ist gerade im Web sehr verbreitet, vieles etwas zu nah oder zu schlicht zu sagen, und da rutscht man dann manchmal unwillkürlich hinein, vor allem, wenn es reichlich spät und man selbst ziemlich müde ist. Der Kommentar war also denkbar harmlos, nur zur Beruhigung :)